Startseite Herrenstraße 30 - 32
24768 Rendsburg

Über den Verein
Satzung
Beitragsordnung
Beitritt
Förderer
Projekte
Wettbewerbe
Planspiele
Planspiel 2015
Planspiel 2014
Planspiel 2013
Stipendien
Tagungen
Archiv
Versicherung
Spendenkonto
Links
Euronews
Die Europaschulen
Impressum
Startseite

Planspiel 2015
Wir sind Europa: Gemeinsam mehr erreichen.
Europaplanspiel zur EU-Entwicklungszusammenarbeit.

Schüler der Europaschulen Schleswig-Holsteins simulieren im Landtag das Europäische Parlament.



Am 1. Juni versammelten sich 62 Schüler und Schülerinnen aus fünf Europaschulen Schleswig-Holsteins im Landeshaus. Im Plenarsaal des Landtags fand an diesem Tag eine parlamentarische Debatte ganz anderer Art statt: Eine Simulation des Europäischen Parlaments. Nach einem Grußwort von Landtagsvizepräsident Bernd Heinemann (SPD) haben sich die Schüler und Schülerinnen mit den vielfältigen Problemen und Zusammenhängen der europäischen Entwicklungszusammenarbeit beschäftigt. Eine Einführung in das Thema erhielten die Schülerinnen und Schüler durch einen Fachvortrag zur EU und einer Gastrede des "Präsidenten von Darkonglia". Nach dieser schauspielerischen Leistung begannen die Ausschaussitzungen und Plenardebatten, in denen das Thema vertieft wurde.

Der Verein der Europaschulen e.V. dankt dem Landtag Schleswig-Holsteins und der Europa-Union e.V. dafür, den Schülerinnen und Schülern diese Erfahrungen ermöglicht zu haben.

Bericht von Paul B. und Sebastian W., Schüler der Thomas-Mann- Schule, Lübeck:

Am 1. Juni ist eine kleine Delegation unserer Schule zu einem Europa-Planspiel nach Kiel gefahren. Schüler der Europaschulen Schleswig-Holsteins simulierten im Landtag das Europäische Parlament. Thema war die Entwicklungszusammenarbeit mit dem fiktiven afrikanischen Land Darkonglia, das als Modell für reelle afrikanische Staaten steht und von so ziemlich allen möglichen Problemen der Welt heimgesucht wird.

Neben akuten Problemen, wie einer Dürre oder der Ebola-Seuche, hat Darkonglia auch strukturelle und politische Probleme. Es wird seit dem Zweiten Weltkrieg autoritär regiert und wird heute von verschiedenen religiösen Milizen heimgesucht, darunter auch die bekannte Al-Shabaab-Miliz.

Die Delegierten versammelten sich zuerst in Ausschüssen, die einzelne Aspekte des Landes erarbeitet haben. Das Lagebild wurde daraufhin im Plenum vorgestellt.

In einer weiteren Ausschusssitzung wurde dann der Resolutionsentwurf der Kommission mithilfe von Anträgen überarbeitet. Die beschlossenen Anträge wurden dann im Plenarsaal der Landtags debattiert, bevor die Resolution als Ganzes beschlossen wurde.

Die Debatten waren größtenteils sehr interessant, auch wenn die Teilnehmer beim Thema "Entwicklungszusammenarbeit" grundlegend gleicher Meinung waren. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir uns sehr darüber gefreut haben, eine solche Chance wahrnehmen zu können, auch wenn für ein Planspiel an nur einem Tag sehr wenig Zeit zur Verfügung stand.






K O N T A K T

webmaster